Sofortige Stilllegung aller AKWs

Sofortige Stilllegung aller AKWs – geht denn das? – Nächsten Kundgebung (mit anschließender Demo) am 4. April, diesmal schon um 17.30 Uhr, wieder vor der City-Galerie (Eingang Schöntal) in Aschaffenburg.

Zur Kundgebung am 28. März noch ein Nachtrag:
Ausstieg aus dem Atomstrombezug durch die AVG – Abschalten auch in Aschaffenburg!

(Dienstag, 29. März 2011)
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
auf der gestrigen Mahnwache wegen der Atomkatastrophe in Japan wurden die anwesenden 350 Kundgebungsteilnehmer von mir darüber informiert, dass auf der Stadtrats-Sitzung am nächsten Montag die Resolution an die Bundeskanzlerin mit dem Ziel der Abschaltung der Atomkraftwerke auf der Tagesordnung steht. Die Versammlung erwartet natürlich von der Mehrheit des Stadtrates, dass er dieser Resolution zustimmt! Diese Resolution geht über die bisher gefasste vom letzten Jahr hinaus, die lediglich die Rücknahme der Laufzeitverlängerung gefordert hat.
Sehr unzufrieden waren die Teilnehmer, als ich berichtete, dass leider der Antrag zum Ausstieg der AVG aus dem Atomstrombezug nicht auf der Tagesordnung steht. Die Kundgebungsteilnehmer stellen sich hinter diesen Antrag.
In einer von mir daraufhin durchgeführten Abstimmung wurde ohne Gegenstimme folgender Beschluss der Kundgebungsteilnehmer an Sie und den Stadtrat genehmigt, den ich hiermit an Sie weitergebe:
Die Versammlung fordert den Oberbürgermeister und den Stadtrat auf, auf der Stadtratssitzung am nächsten Montag (4. April 2011) den Antrag der KI zum Ausstieg aus dem Atomstrombezug durch die AVG zu behandeln.
Ich bitte Sie, diesen Wunsch der Teilnehmer der Anti-Atom-Mahnwache zu erfüllen und den fristgemäß eingegangenen Antrag der KI vom 20. März 2011 auf die Tagesordnung des Plenums zu setzen.
Um diesem Wunsch auch im Rahmen der Geschäftsordnung des Stadtrates nachzukommen stelle ich hiermit den Antrag für die nächste Plenumssitzung am 4.4.2011:
Der Stadtrat befasst sich mit dem Antrag der KI über den Ausstieg aus dem Atomstrombezug vom 20.3.2011.
Dass die KI mit diesem Antrag nicht allein steht, war gestern in den Tagesthemen zu sehen. Die Stadt Duisburg befaßt sich mit einem gleichen Antrag der SPD-Duisburg. Der Bund Naturschutz Bayern fordert die Stadt Hof ebenfalls mit der gleichen Zielsetzung zum Ausstieg auf. Ich bitte Sie deshalb, am nächsten Montag dem Stadtrat zu empfehlen, die AVG mit diesem Ausstiegsszenario beauftragen zu lassen.
Ein „weiter so“ – auch mit der Rückkehr zum rot-grünen Laufzeitkompromiß darf es nicht geben. Alle Atom-Meiler müssen abgeschaltet werden. Der Mensch ist das Risiko! Das ist die Lehre von Tschernobyl und Fukushima.
Mit freundlichen Grüßen
Johannes Büttner
Stadtrat der KI


0 Antworten auf “Sofortige Stilllegung aller AKWs”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × sieben =