Anneliese Michel 1976

Die GWUP hat in ihrem Blog auf einen Filmbeitrag hingewiesen, der sich u.a. mit dem tödlichen Exorzismus an Anneliese Michel 1976 in Klingenberg beschäftigt.
Dazu gibt es auch einen Trailer.
KOMMUNAL hatte zu Anneleise Michel bereits den PDF-Reprint einer Dokumentation veröffentlicht.
Wer es sich antun will, kann im Internet auch Original-Tonaufnahmen und Fotos von Anneliese Michel finden.

Ein unfassbarer Fall von Teufelswahn, der jedem Atheisten das Weltbild bestätigt und anständigen Christenmenschen den gerechten Zorn auf jene eiskalten Heuchler, bigotten Zyniker, Wunderfetischisten und Sensationsfanatiker als kalte Kotze hochkommen lässt! Und um es theologisch ins richtige Licht zu rücken: Ein Christ oder eine Christin glaubt an Gott, nicht an den Teufel, denn dann wären sie Satanisten.


1 Antwort auf “Anneliese Michel 1976”


  1. 1 Kommentar von Tom & Antwort 12. Mai 2011 um 17:00 Uhr

    Dieser Kommentar landete leider im falschen Eintrag:

    Tom
    29. April 2011 um 9:58 Uhr
    Ein Christ muß auch an den Teufel indirekt glauben,den er ist die andere Seite der Medaille.Ohne den bösen Gegenpart funktioniert das ganze Lehgebäude speziell der katholischen Kirche nun mal nicht.Das dies Anneliese Michel,die an Epelepsie u.wahrscheinlich Schizophrenie litt auf so grausmae Weise mit ihren Leben bezahlen mußte ist bitter;Noch nach ihren Tod mißbrauchen sie das Mädchen.Jetzt wird aus der von Teufel Besessenen versucht eine Heilige zu konstruieren.Es wäre mal gut wenn zu diesen Fall ein klar atheistisches Aufklärungsbuch erscheinen würde.
    -----------------
    Dazu meint ein Christenmensch:
    Hallo Tom, ich gebe Dir in vielem Recht. Nur: ICH bin katholisch und ICH glaube nicht an den Teufel. Warum auch? Ich kann mir es aufgrund meiner Berufserfahrung nicht so einfach machen und das Böse in einen personalen Teufel verlegen, damit das Schlechte so schön abgespaltet ist und mit Weihwasser und Gebet bekämpft werden kann. Wenn es sein muss halt auch mit Exorzismus.
    Das Böse, der Satan, der Teufel, der Antichrist – das sitzt IN UNS, ist Produkt der perversen Verwerfungen in einem real existierenden Schlechten.
    Wer es außerhalb ansiedelt – nun, bei dem wird auch immer der Exorzismus möglich sein.
    Möge uns Gott helfen, damit wir uns von diesen teufelsgläubigen Christen befreien können.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× zwei = vier