Frauenfußball in Aschaffenburg verschuldet?

Kaum zu glauben aber wahr: Die Creditreform (zu Risiken und Nebenwirkungen frag Deine lokale Schuldnerberatung) in Aschaffenburg setzt auf ihrer Homepage die Frauen-Fußball-WM als Werbemittel ein:

Zugegeben: Die Fußballfrauen können nichts dafür – und dass sie so schön gegen die Japanerinnen ausgeschieden sind, das verhagelt der Creditreform zumindest den Werbeerfolg etwas.
Was man oder frau aber gegen die Creditreform und andere Schuldeneintreiber machen könnte? Nun, das hat der schier göttliche Zinedine Zidane bei seinem allerletzten Spiel vorgemacht: Kopfarbeit (siehe unten)!