Fukushima: Mahnwache und Kundgebung

zugegangene Mitteilung

Am 11.März jährt sich die Katastrophe von Fukushima! Das Anti-Atom-Bündnis Aschaffenburg schließt sich deshalb dem bundesweiten Aufruf von „ausgestrahlt.de“ an und ruft dazu auf, am Samstag, den 11. Februar mit den an diesem Tag in Japan schon stattfindenden Protestenaktionen unsere Verbundenheit zu zeigen. Protestiert wird in Japan nicht am 11. März, sondern einen Monat früher, weil im März dort die Trauer um die Opfer des Tsunamis im Mittelpunkt steht.
Die Aschaffenburger Mahnwache und Kundgebung findet am Samstag, den 11. Februar in der Zeit von 11 bis 14 Uhr im Schöntal-Park im Bereich zwischen City-Galerie und Hertallturm statt. Motto ist, wie bundesweit auch: „Fukushima ist überall – AKWs jetzt abschalten!“ Wir halten an dieser Forderung fest, weil der Weiterbetrieb der neun AKWs in Deutschland bis mindestens 2022 nach wie vor ein „russisches Roulette“ bedeutet.
Mit unserer Aktion wollen wir auch für die Teilnahme an den zentralen Protest-Kundgebungen in Deutschland an sechs AKW-Standorten am Sonntag, den 11. März werben.


0 Antworten auf “Fukushima: Mahnwache und Kundgebung”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ drei = zwölf