Heinz Fischer: Die Festung Aschaffenburg im Frühjahr 1945

Information des AbArt-Theaters

Mittwoch, 28.03.2012, 20 Uhr
Stadttheater Aschaffenburg – Bühne 3
Szenische Lesung eines Hörspiels des 1930 in Aschaffenburg geborenen und jetzt in München lebenden Autors

Die letzten dramatischen Kriegstage in und um Aschaffenburg: Den mutigen Hösbacher Frauen, die den damals 14-jährigen Fischer vor der Erschießung durch SS-Schergen bewahrten, dankt der Autor heute noch auf den Knien seines Herzens.
„Schwarzgekleidete Frauen aus dem Hösbacher ‚Hinner-Eck‘ – schwarzgekleidet in Trauer um einen gefallenen Mann, einen Sohn, einen Bruder – drängen sich schreiend mit hochgereckten Armen zwischen die SS-Schergen und mich.“
Es lesen Carsten Pollnick, Albrecht Sylla & Heinz Kirchner untermalt mit perkussiven Klangbildern von Jörg Fabig
Der Autor hat sein Kommen zugesagt!