Sprechtheater – Traum vom Leben

zugesandter Terminhinweis

Momentaufnahmen und Betrachtungen von und mit Flüchtlingen und Asylsuchenden
Montag, 14. Mai, 20 Uhr, Stadttheater Aschaffenburg
Mit der Flüchtlingstheatergruppe aus der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber Würzburg

Eine junge Frau berichtet über ihre Zeit im Gefängnis von Teheran und erinnert sich an ihre Kindheit, an das Glück, als sie noch ein kleines Mädchen war und ihr die Mutter rote Schuhe schenkte. Ein junger Mann träumt vom Dorf in Äthiopien, in dem seine Familie wohnte, vom Bruder, der ihm abends Märchen erzählte und findet sich doch im Kerker wieder, wo Geständnisse erpresst werden. Ein weiterer kann nicht mehr richtig schlafen, denn die Bilder von der in der afghanischen Schule explodierenden Bombe lassen sich in seinem Kopf nicht löschen.
Dies sind Momentaufnahmen eines in ganz Nordbayern gelobten Projekts, des Theaterstücks „Traum vom Leben“, das in Kooperation mit dem Mainfranken Theater Würzburg produziert wurde. Es entstand aus zahlreichen vertrauensvollen Gesprächen mit Flüchtlingen und kontrastiert deren Erinnerungen an die Kindheit mit traumatischen Erlebnissen von Krieg, Folter, Flucht und Vertreibung. Dabei setzt die Inszenierung ganz auf die berührende Authentizität der Laiendarsteller aus Äthiopien, Afghanistan, dem Iran und dem Irak. Kein Bühnen-, kein Kostümbild ist notwendig, kaum Requisiten. Im Mittelpunkt steht rein der Mensch mit seiner bewegenden Geschichte.
Die Kritik urteilte einhellig: „Das, was auf der improvisierten Bühne präsentiert wird“, schrieb etwa der Bayerische Rundfunk, „geht direkt ins Herz“.


0 Antworten auf “Sprechtheater – Traum vom Leben”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ neun = fünfzehn