Es war Wahl – Ergebnisse im Bund und im Kreis MIL

Das Wesentliche zur gestern durchgeführten Bundestagswahl in Kürze: Die FDP ist an der 5-Prozent-Hürde gescheitert und damit erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik nicht mehr im Bundestag vertreten. Die sozialdarwinistische und europafeindliche Alternative für Deutschland ist ebenfalls gescheitert. Soweit die guten Nachrichten.
Nun zum Negativen: Die NPD erhält für ihre 1,3 % Wahlkampfkostenerstattung, was bei einer Bundestagswahl schon ab 0,5 % der Stimmen gegeben ist. Damit finanzieren die Steuerzahler/innen mal wieder den offenen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Militarismus – eben alle diese Ismen, bei denen sich die NPD so wohl fühlt.
Mit 4,7 % scheiterte die AfD zwar, holte aber mit diesen knapp 5 % einen mehr als nur Achtungserfolg. Das aber heißt nichts Gutes zur Situation in diesem Land.

Im Kreis Miltenberg lag die AfD mit 3,76 % fast ein ganzen Prozentpunkt unter dem Bundesschnitt. Die NPD holte mit 1,16 % ein besseres Ergebnis als die bürgerlich-ökologische ÖDP. Rechnen wir die Ergebnisse von AfD, NPD und den ebenfalls extrem rechts stehenden Republikanern und Pro Deutschland zusammen, so haben 3.755 Menschen im Kreis MIL eine knallrechte Partei gewählt. Ekelhaft.

Die Linke holte in MIL mit 3,52 % mal wieder ein extrem niedriges Ergebnis, das weit unter dem Bundesschnitt liegt.

Die kompletten Ergebnisse hat kommunal zusammengestellt und mit den Bundesergebnissen versehen (PDF).


1 Antwort auf “Es war Wahl – Ergebnisse im Bund und im Kreis MIL”


  1. 1 Administrator 23. September 2013 um 12:49 Uhr

    Bei ABURG.ORG gab es auch eine Wahlnachlese, die zur Beachtung empfohlen wird:
    http://aburg.org/node/145

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − fünf =