Demo gegen AfD, Parolen an der Arena und kaputte Autoscheibe

Zusammenstellung: Redaktion kommunal
Update am 26.01.14

In der Aschaffenburger Frankenstolz-Arena läuft die Bundeswahlversammlung der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Eine friedliche Protest-Kundgebung mit etwa 120 Teilnehmern ist gegen 14.15 Uhr zu Ende gegangen. In der Nacht vor der Veranstaltung haben Unbekannte die Frankenstolz-Arena mit Parolen beschmiert. Auch die Scheibe von mindestens einem Auto mit AfD-Aufkleber wurde eingeschlagen.

So heißt es heute bei main-netz.de. Bei nordbayern.de ist zu lesen:

Nach den Farbschmierereien an der f.a.n.-Frankenstolz-Arena im Vorfeld des AfD-Parteitags in der Nacht zum Samstag, haben Beamte der Polizei Aschaffenburg am Mittag einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der 22-Jährige aus Hessen steht im Verdacht, an den Schmierereien beteiligt gewesen zu sein. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der Mann wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Schuldigen eindeutig ausgemacht hat wie immer Spiegel-Online (25.01.14):

Echter Unfrieden zeigt sich also nur vor der Tür: Autonome hatten die Aschaffenburger Frankenstolz-Arena in der Nacht vor dem Parteitag mit Farbbeuteln beworfen und mit Parolen beschmiert.

Deutlich besser informiert als Spiegel-Online ist linksunten.indymedia.org :

In den Redebeiträgen des „Aktionsbündnisgegen Rechtspopulismus“, der Infoladengruppe, Antifaplenum Aschaffenburg und der Basisgruppe Emanzipation wurden die besorgniserregenden Inhalte der AfD thematisiert, aber auch die Krisenpolitik der EU und die katastrophalen Konsequenzen ihrer Abschottungspolitik für Flüchtlinge. Emanzipatorische antinationale und kapitalismuskritische Inhalte und Forderungen fanden ebenfalls Raum.

Zur Info, was wirklich gesagt wurde, sei auch dies zur Lektüre empfohlen:

Redebeitrag der Basisgruppe Emanzipation


1 Antwort auf “Demo gegen AfD, Parolen an der Arena und kaputte Autoscheibe”


  1. 1 Europawahlen in MIL (und AB), Teil 2 « kommunal – Geschichte, Kultur und Politik Pingback am 26. Mai 2014 um 9:14 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = zehn