Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten!

von Blockupy Aschaffenburg

Blockupy-Bündnis in Aschaffenburg gegründet

Eine Woche vor den Wahlen zum Europaparlament ruft das bundesweite Blockupy-Bündnis in vielen Städten Europas zu internationalen Tagen des Widerstandes (15. bis 25. Mai) gegen die Politik von EU und Troika auf. Die Aktionstage sollen sowohl ein starkes Zeichen des Widerstands gegen die autoritäre Krisenpolitik und kapitalistische Ausbeutung setzen als auch die grenzüberschreitende Solidarität und die zunehmende Vernetzung europäischer Initiativen sichtbar machen.

„Mit dem in Aschaffenburg gegründeten Bündnis wollen wir uns an der Regionalisierung des Netzwerks beteiligen, auch hier vor Ort Widerstand sichtbar machen und für die Proteste anlässlich der Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes im Herbst mobilisieren“, so Karina Ballman von Blockupy Aschaffenburg.

Das Bündnis wird am 16. Mai, dem dezentralen europäischen Aktionstag, verschiedene Aktionen in der Aschaffenburger Innenstadt vorbereiten und ruft für Samstag, den 17. Mai, zur Beteiligung an einer überregionalen Blockupy-Demonstration in Stuttgart auf. Informationsveranstaltungen rund um die Aktionstage sind ebenfalls in Vorbereitung.

Alle am Bündnis Beteiligten sind sich einig, dass wir den Anfang machen und uns lokal, überregional und letzten Endes auch europaweit vernetzen müssen, wenn der Anspruch, Demokratie von unten aufzubauen, keine leere Phrase sein soll.

An Blockupy Aschaffenburg beteiligen sich derzeit Aktive der BasisGruppe Emanzipation, GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Halkevi, Infoladengruppe, Tierrechtsinitiative sowie weitere Einzelpersonen. Anfang April findet das nächste Treffen des Blockupy-Bündnisses Aschaffenburg statt, um die Mobilisierung für Blockupy 2014 weiter voranzutreiben und den Aktionstag vorzubereiten. Weitere MitstreiterInnen sind willkommen.


0 Antworten auf “Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten!”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = zweiunddreißig