Call for papers

Wie nicht zu übersehen: Wir haben derzeit wenige Informationen und Kommentare, die wir veröffentlichen können. Daher unsere Aufforderung: Schickt uns Kommentare zum regionalen Geschehen oder Berichte über Ereignisse in unserer Region. Gerne nehmen wir auch Terminhinweise. Alles an:

k o m m u n a l @ r i s e u p . n e t

Dass wir rassistischen und andere menschenfeindliche Kommentare oder Terminhinweise auf Veranstaltungen der CSU, FDP, Arbeitgeberverbände etc. im Regelfall nicht veröffentlichen – das sollte klar sein. Wir gehen aber nicht davon aus, dass uns derartiges Material zugesandt wird, da uns die entsprechenden Personen sicherlich eher nicht lesen. Alle anderen: Schickt uns geeignete Beiträge zu. Vorab schon herzlichen Dank!

Eure
kommunalistas


2 Antworten auf “Call for papers”


  1. 1 call for action 16. April 2014 um 10:44 Uhr

    Wenn nix Schreibenswertes passiert, macht selbst was über das es sich zu berichten lohnt. Das ist immer besser als darauf zu warten das andere was machen.

  2. 2 ein Kommunalista 17. April 2014 um 13:06 Uhr

    Sehr schön … nur sind wir nicht die Aktionsgruppe „Hau weg den Scheiß“ oder die Initiative wider den real existierenden Unsinn, sondern eine Redaktion. Und eine Redaktion berichtet. Punktum.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.