Ewigkeit in Kreide

Sebastian Schalk

Man mag es nicht für möglich halten, doch sogar im tristen Miltenberg stolpert man hin und wieder über etwas, das zum Rätseln anregt – und damit sind in diesem Fall nicht die menschlichen Abgründe gemeint. Über die Kreide-Schriftzüge, die vor einigen Tagen aufgetaucht sind, möchte ich deshalb an dieser Stelle keine Spekulationen anstellen.