Urban Priol stoppt TTIP in Miltenberg

Aschaffenburger Bündnis „Demokratie erhalten – STOP TTIP“

Gemeinsame Kundgebung des Aschaffenburger und Miltenberger Bündnisses mit Urban Priol u.v.a.: Anlässlich des „Globalen Aktionstages gegen TTIP“ findet am 18. April 2015 ab 14 Uhr eine gemeinsame Kundgebung der lokalen Bündnisse „Demokratie erhalten – STOP TTIP“ Aschaffenburgs und MIltenbergs auf dem Engelplatz in Miltenberg statt.

Zusammen mit Urban Priol werden Prof. Heribert Schmitz, Liedermacher Holle B., Redner*innen von Friedenstrommlern, vom KAB, von Attac, GEW und DGB auftreten und für eine demokratische, zukunftsfähige und faire Handelspolitik eintreten.

Kommt auch Ihr nach Miltenberg und zeigt – wie an vielen Orten an diesem Tag – dass wir gemeinsam hinter der Europäischen Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA stehen.

Für alle Menschen, die gemeinsam mit uns von Aschaffenburg nach Miltenberg fahren möchten:
Abfahrt: 12:40 Uhr – Aschaffenburg Hbf (Regionalbahn)
Treffpunkt: 12:20 Uhr – Bahnhofshalle


1 Antwort auf “Urban Priol stoppt TTIP in Miltenberg”


  1. 1 Tommy Tietipp 14. April 2015 um 15:56 Uhr

    Priol stoppt TTIP – und dann noch in Miltenberg? – Hm, stimmt. Wenn einer TTIP stoppt, dann die Kultur, die Politik hat ja keine Lust dazu. Sie dient dem Kapital, um z.B. mit TTIP die letzten Reserven zu mobilisieren, die letzten Gewinnschranken niderzureißen, den letzten Profit aus uns und der Natur zu pressen und die letzten Momente von Vernunft zu zerstören. TTIP und all das andere Grobzeug sind untrügliche Zeichen der kapitalistischen Krise, Zeichen des Niedergangs und der Fäulnis. Kapitalismus ist einfach nur eklig!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.