Die Toten kommen (auch nach Aschaffenburg!)

Redaktion kommunal

Wir wollen das massenhafte Sterben im Mittelmeer nicht weiterhin kommentarlos hinnehmen. Deutschland muss sich endlich seiner Verantwortung stellen und einen menschenwürdigen Umgang mit der Migration finden. Legale Einreisewege müssen geschaffen werden. Das ist die einzige Möglichkeit das Sterben zu stoppen. Das Problem sind nicht irgendwelche „Schlepperbanden“, sondern die Abschottungspolitik der EU.

schrieb die BasisGruppeEmanzipation in ihrer Pressemitteilung am Sonntag. Die Aktivisten errichteten in Aschaffenburg ein Denkmal für „die tausenden von dem EU-Grenzregime getöteten Menschen […] die auf der Flucht vor Hunger, Elend, Krieg und Not waren“ und nehmen damit Bezug auf den Aufruf des Zentrums für Politische Schönheit.

Einen beeindruckenden Einblick in die Aktionen liefert dieses Video vom Marsch der Entschlossenen in Berlin:


0 Antworten auf “Die Toten kommen (auch nach Aschaffenburg!)”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = acht