Konzert mit Donner, Goldman $ucks und Zoo Escape

Text: ak 115, Foto: Goldman Sucks live, Bandvideo/youtube

Samstag, 14. Oktober, 20:00 – 02:00 Uhr
Halle 115, Wertheim, Willy-Brandt-Str. 9
Das erste Konzert des neu/wieder gegründeten Arbeitskreis AK115 in der Halle115 in Wertheim.
Wir freuen uns euch folgende Bands präsentieren zu können:

Zoo Escape – Suicide-Pop/Punk-Rock aus München

Zoo Escape plays Suicide Pop. Pentatonic plague relief – what we sell is what you need.
Suicide Pop – c‘est quoi? Stell Dir vor, Brecht und Adorno wollten schon immer einmal eng umschlungen tanzen, aber bislang konnten sie sich nie auf einen Sound einigen. Auf ihrem offiziellen Debüt „Apart From Love“ präsentieren Zoo Escape eine Melange au s Powerpop, 77 – Punk und Stones – like – Licks. Es gibt nichts Falsches in diesen Richtigen und dennoch schreiben wir 2015 und die Bandmitglieder sind erst Anfang 20.
Also haben sie diese Einflüsse, die sie lieben, genommen und daraus ihren eigenen Cupcake gebacken. Mit ein paar brandneuen Lebensmittelfarben extra, von denen sie vermuten, dass man den Verzehr überlebt. Aber was weiß man schon sicher – willkommen in der melodr amatischen Welt des Suicide Pop! Der auditive kleine Tod mit Texten über Lohn und Brot, Zeitgeist, Rausch und triste Pflicht; nur über Liebe singt man nicht – noch nicht.
Seit 2012 hat Zoo Escape knapp 150 Konzerte gespielt, von kleinen Clubs, DIY – Venues, Planwägen über mittlere Konzertsäle bis hin zu Bühnengrößen von ca. 1.000er Fassungsvermögen. Natürlich begeben sich die Suici de Popper daz u auch gern auf Reisen durch die gesamte BRD, die angren zenden Ländereien oder den Rest der Welt.
Was bliebe noch zu sagen?

Dønner – Punk aus Aschaffenburg

Dønner wurden Anfang 2016 gegründet.
Nach kurzer Zeit entstanden 2 Demosongs in Eigenregie.
Dønner spielen Punkrock mit deutschen Texten, welche sich inhaltlich vom Job, der das Leben klaut, über nervige Tresengeschichten, bis hin zur Zerstörung der Erde durch den Menschen und sich selbst befassen.

Goldman $ucks – Hardcore aus Aschaffenburg

GOLDMAN $UCKS wurden 2011 gegründet, um den Spirit des alten 80er-Jahre Hardcore mit modernen Einflüssen neu zu erwecken. Unsere Lyrics befassen sich mit Themen wie Korruption und Ausbeutung, Überwachung und Kontrolle, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, also dem, was in der politischen Landschaft gerade schiefläuft.
Im November 2014 wurde das Demo „You Won’t Ruin This Pit“
veröffentlicht, das wir live im Proberaum eingespielt und aufgenommen haben.
Man kann es sich auf Bandcamp anhören und kostenlos runterladen, eine auf 150 Stück limitierte CD gab es auch. Zum Song „Dreaming“ haben wir
ein selbstgedrehtes Video auf YouTube veröffentlicht.
Im März 2016 waren wir im Mainsound-Studio in Frankfurt, um eine neue EP einzutrümmern.
Mit unseren Auftritten (unter anderem mit Cloud Rat, Scheisse Minnelli,
Obscene Revenge, The Shining, Take Fucking Action uvm.) konnten wir
bereits einen kleinen Fankreis erarbeiten. Aber der soll natürlich noch viel größer werden!
Für uns lebt der HC auf der Bühne und wir sind bereit, auf der Bühne jederzeit alles zu geben!

----------------------------------------------------------------
Personen, die dem politisch rechtem Spektrum zu zu ordnen sind, ist die Teilnahme an der Veranstaltung untersagt!
Wir verstehen uns als Gruppe, die basisdemokratische, diskriminierungsfreie, solidarische und soziale Standpunkte vertritt. Wir wollen allen die Möglichkeit geben, zusammen zu arbeiten, oder bei unseren Konzerten zu feiern, ohne dass sie Diskriminierung ausgesetzt sind.
Wir dulden daher weder rassistische, faschistische, antisemitische, nationalistische, sexistische oder homophobe Äußerungen oder gar Handlungen in der Gruppe und auf unseren Veranstaltungen!


0 Antworten auf “Konzert mit Donner, Goldman $ucks und Zoo Escape”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − eins =