Yohazid feat. Mapec LIVE


Bild: Yohazid

zugesandte Information (Medien-Info der Caritas MIL)

Lesung und Konzert im Jugendzentrum Miltenberg
Caritas-Mitarbeiten Corinna Fuchs: Immer mal Neues wagen

Eine Lesung mit anschließendem Konzert – diese interessante Variante gab es im Miltenberger Jugendzentrum, das durch den Caritasverband im Auftrag der Stadt geleitet wird, bisher noch nicht. „Yohazid feat. Mapec“ heißt es nun, wenn dieses Unterfangen erstmals in Angriff genommen wird. Caritas-Mitarbeiterin Corinna Fuchs, zuständig für den Betrieb des Jugendzentrums, versucht auch hier, neue Wege zu gehen, um ein abwechslungsreiches Programm gestalten zu können.

Hinter dem Pseudonym Yohazid verbirgt sich der in Frankfurt lebende Johannes Giesemann. Er spielte bei der Hardcoreband SCÜM am Bass und beim Internet-Projekt TEENAGE VÖLKERMORD. Später trommelte er in der Punkband TEENAGE ZOMBIE NINJAS, spielte Gitarre bei der Sludgecore-Band ABEKEIT und wirkt heute noch beim Hardcore-Schlager-Duo SCHNULZ. Parallel zur Arbeit in Bands begann der vielseitige Künstler, Songs alleine mit seiner Gitarre zu spielen, sowie vermehrt Texte zu schreiben. Im Bereich Songs, Metal, Hardcore, Noise und Exeperimental ist er immer wieder solistisch aktiv und veröffentlicht ständig eigene Kompositionen auf Youtube, bei denen er singt und alle Instrumente selbst spielt. In Miltenberg hat er sich bereits einen Namen gemacht und trat mehrfach in Jugendzentrum und Franziskushaus, im Café fArbe und dem ehemaligen Jugendtreff in der Alten Volksschule auf. Sein Pseudonym „Yohazid“ entstand, als ein geistig behinderter zehnjähriger Junge marokkanischer Herkunft am Arbeitsplatz von Giesemann, der Heilerziehungspfleger ist, versuchte, den Namen „Johannes“ richtig auszusprechen. Die Fehlinterpretation gefiel Giesemann so gut, dass er daraus seinen Künstlernamen machte.

Den Literaten Mapec kennt Yohazid seit 2001. Die beiden sind mehrfach zusammen aufgetreten und haben gemeinsam an CD-Projekten gearbeitet. Mapec schreibt seit seinem 13. Lebensjahr Texte, meist Lyrik und Kurzprosa, spielte aber früher auch viele Jahre Kabarett und ist heute zudem als bildender Künstler tätig. Die gemeinsame Lesung verspricht wieder eine Spannbreite an Texten, die von der Beschreibung gewöhnlicher und skurriler Begebenheiten bis hin zur Beschäftigung mit realen Problemen und Grausamkeiten reichen können. Wie bei Yohazid und Mapec üblich, wird das Programm vorher nicht gemeinsam geprobt, sondern nur oberflächlich abgesprochen, so dass dem Zufall und der Spontaneität Raum gelassen wird.

Nach der gemeinsamen Lesung schließt sich ein Solokonzert von Yohazid an. Ob er hier als Liedermacher – was seine hiesige kleine Fangemeinde wohl erwartet – oder in anderer Form musikalisch tätig wird, das gilt als Überraschung. Von akustischer Gitarre bis hin zu Laptop, Keyboard und Push-Controller gibt es viele Musikinstrumente und ebenso viele musikalische Möglichkeiten in Yohazids Repertoire.

Der Abend mit Lesung und Konzert von Mapec und Yohazid findet am Freitag, 22. September, 19 Uhr im Miltenberger Jugendzentrum ThirTeen in der Mainstraße 13 statt. Der Eintritt ist frei.


Bild: Yohazid und Mapec vor fünf Jahren LIVE


1 Antwort auf “Yohazid feat. Mapec LIVE”


  1. 1 Mapec 10. September 2017 um 12:22 Uhr

    Leider wird Mapecs neues Buch bis dahin noch nicht vorliegen. Wir – Yohazid und Mapec – versprechen aber einen Auftritt, der den Eintrittspreis von Null Euro in jedem Fall wert ist ! :-)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = neun