Negri: Film- und Kneipenabend

Interventionistische Linke AB

Antonio Negri war Professor für Philosophie, Exmilitanter der italienischen Autonomia-Bewegung, Gefangener, Exilant und in den 70ern als „Verführer der Jugend“ verschrien.

Negri ist noch immer aktiv als Intellektueller und Schriftsteller. Im Oktober 2017 erscheint sein neuestes, gemeinsam mit Michael Hardt verfasstes, Buch „Assembly“.

Wir zeigen Filmausschnitte und Interviews die die Kämpfe in Italien um 1968 beleuchten, aber auch von der Entstehung einer neuen globalen Protestbewegung zur Jahrtausendwende berichten. Auf beide Bewegungen nahmen Negris antikapitalistische Ideen großen Einfluss.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich über das Thema auszutauschen und Leute der IL Aschaffenburg kennen zu lernen.

Es wird also nicht nur ein interessanter Abend, sondern auch ein guter Anlaufpunkt für Menschen, die an einer Mitarbeit interessiert sind.

Samstag, 18. November 2017
Filmstart ist pünktlich um 21 Uhr. Danach Kneipe.
Stern – Platanenallee 1 – Aschaffenburg


0 Antworten auf “Negri: Film- und Kneipenabend”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× eins = neun