Der Miltenberger Künstler Mapec hat sich literarisch und bildnerisch mit der MOVE-YOUR-TOWN-Kampagne 2008 auseinandergesetzt. Herzlichen Dank, dass wir dieses Material hier als Ergänzung zu unserem anderen Beitrag in dieser Sache vewenden dürfen!

Move your town 2008

I

Die Verhältnisse in der Stadt zum Tanzen bringen
Workshops und Vorträge haben
Partys und Konzerte organisieren
Unkommerziell und bunt sein

Move your town

Lebhaft und vielfältig werden
Vernetzung betreiben
Räume weit machen und neue erobern
Strukturen schaffen

Move your town

Vernetzung ermöglichen
Die alternative Kultur voran bringen
Zum Mitmachen auffordern
Zum Nachmachen anregen

Move your town

Die Langeweile überwinden
Spuren in der Stadt hinterlassen
Einmischung im Handgemenge betreiben
Lust auf mehr machen

Move your town

II

Do it yourself – but do it
And
Move your town

III

Wenn Spiderman die Hauswand verziert
Wenn Robin Hood Gerechtigkeit übt
Wenn Adorno mit Gramsci Witze macht
Wenn die Küche den Volker und die Vroni bekocht

Dann ist
Move your town

IV

Dabeistehen
Alles sehen
Am Tag und in der Nacht:
Move your town

Mitgehen
Weitergehen
Am Tag und in der Nacht:
Move your town

Kampagne machen
Reden, lachen
Am Tag und in der Nacht:
Move your town

Die Stadt bewegen
Bringt immer Segen
Am Tag und in der Nacht:
Move your town

Während der MOVE-YOUR-TOWN-Kampagne entstand – nach Unterhaltungen mit Beteiligten und aufgrund eigener Besuche bei Veranstaltungen etc. – in mehreren Etappen der obige Text sowie immer wieder Zeichnungen, Malereien und übermalte Collagen, die sich mit der Kampagne auseinandersetzten. Es fand also eine persönliche kreative Reaktion auf diese höchst kreative Kampagne statt.
Nach Abschluss von MOVE YOUR TOWN wurden Teile der so entstandenen bildlichen Werke eingescannt; die Collagen, Zeichnungen und Malereien selbst wurden vernichtet, sodass nur noch die ausgewählten 16 mehr oder minder großen Ausschnitte als Dateien vorliegen (die hier verwendeten Fassungen sind für Webseite komprimiert).

Mapec